9. Juli 2016: Sommerfest & spring Jugendgottesdienst

Hey Leute!
Am Samstag, den 09. Juli ist es mal wieder soweit. Wir laden euch nach Götz, diesmal in die Kirche, ein und wollen zusammen mit euch eine starke Zeit mit Gott erleben.
Um 19.30 Uhr beginnt der JuGo mit Musik, Input zum Thema „Dankbarkeit“ und endet dann mit einer coolen Gemeinschaft, wo wir einfach miteinander quatschen und natürlich was essen können.
Ihr könnt auf jeden Fall gespannt sein, was euch erwartet.

Ab 18 Uhr wird vor der Schule gegrillt!

Noch ganz wichtig:
!!!! Ladet all eure Freunde ein, erzählt es rum, auch wenn ihr leider nicht kommen könnt !!!!!

Wir freuen uns auf euch! 🙂

League of Legends – Turnier

15.07.-16.07„Digital trifft real“ Das Computerspiel-Turnier für junge Menschen ab 14 Jahren statt. In 5er Teams müssen die Teenager zeigen, was sie digital drauf haben. Daneben warten noch andere Herausforderungen auf sie: die Teams sollen erlebnispädagogische Aufgaben lösen und dabei ihre Kommunikation, sportlichen Fähigkeiten, Zusammenhalt, Taktik und Koordination unter Beweis stellen. Nur so können sie sich am Ende als Sieger der digitalen sowie realen Welt behaupten
Infos und Anmeldeflyer hier oder bei Sascha Hartwig Tel.:03320756345 mail: info@cvjm-gross-kreutz.de

League-of-legends-logo

Engagiert für die Gesellschaft

Jugendliche lernen in ihrer Freizeit fürs Ehrenamt

Mötzow, 4. April 2016: Wie führe ich ein seelsorgerliches Gespräch? Wie kommuniziere ich wertschätzend? Und wie transportiere ich pädagogische Elemente durch Spiele? Diese und andere Fragen beschäftigten die 54 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen Oster-Mitarbeiter-Schulung bis vergangenen Samstag in Mötzow. Die zweite Ferienwoche in Berlin-Brandenburg haben die 12- bis 25-Jährigen in der PerspektivFabrik in Mötzow verbracht, um sich für ihr Ehrenamt zu qualifizieren.

Osterschulung2
In den Bereichen Pädagogik, Theologie, Seelsorge sowie Rechts- und Versicherungsfragen werden die Jungen und Mädchen geschult. Sie alle bringen sich bereits in ihren örtlichen CVJM oder der lokalen Kirchengemeinde ein und erfahren im Laufe der Woche mehr über gewaltfreie Kommunikation, die Entstehung der Bibel oder den Umgang mit dem Thema Kindeswohlgefährdung.

Eine Mischung aus theoretischem Wissen und praktischen Erfahrungen verbunden mit Fragen nach dem „Wer bin ich?“ oder „Wo will ich hin?“ zeichnen diese Schulung aus. Die Jugendlichen erleben sich einmal anders als das Zuhause oder in der Schule möglich wäre. Die Workshops wie Hand-Lettering, Klettern oder Kanu fahren, bieten neben den Unterrichtseinheiten dazu viel Gelegenheit. So nehmen sie selbst mit, was sie später an andere weitergeben. „Auf diese Weise fördern wir nicht nur die Entwicklung ihrer Persönlichkeit, sondern auch zivilgesellschaftliches Engagement. Das kommt uns als Gesellschaft allen zugute.“ Aus unserem CVJM und den Kirchengemeinden kamen Hannah, Alma, Lilly, Solveig, Charlotte, Sophie, Bettina und Paul mit.